27.06.2020

Dienstbetrieb in Zeiten der Corona-Pandemie

Nachdem die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen bereits 14 Tage zuvor den Dienstbetrieb des THW OV Dettenheim wieder aktivierte, traten am 27.06.2020, die Kameradinnen und Kameraden der Bergungsgruppe ihren ersten Ausbildungsdienst nach dem Corona-Shutdown an.

 

Vom regulären Dienstbetrieb ist man angesichts der noch angespannten Lage weit entfernt. So nimmt bei allen Maßnahmen die Einhaltung der Hygienevorschriften einen hohen Stellenwert ein. Daher wurde zu Beginn des Dienstes eine Unterweisung durch den Ortsbeauftragen durchgeführt und auf die angebotene Schutzausrüstung, diverse Desinfektionsmittel und das richtige Verhalten im Einsatz hingewiesen.

 

Die vergangenen Tage habe gezeigt, dass der Aufbau von Zelten deutschlandweit eine gefragte Einsatzoption des THW war. So wurden beispielsweise Verpflegungszelte für die Beamten der Bundespolizei bei Grenzkontrollen errichtet oder vorgelagerte Notaufnahmen in den Zelten eingerichtet.

 

Die fiktive Lage der Ausbildung war der Aufbau und Betrieb einer vorgelagerten Notaufnahme vor einem Krankenhaus in einem unserer Mannschaftszelte. Nachdem das Zelt stand, erörterte man zusammen die verschiedenen Möglichkeiten der Verkehrs- und Patientenführung. Zuletzt erprobte man verschiedene Anordnungen der Feldbetten um die vorhandene Fläche unter Einhaltung der Sicherheitsabstände bestmöglich zu nutzen.

 

Parallel zum Zeltaufbau wurden alle motorbetriebenen Geräte einer Sicht- und Funktionsprüfung unterzogen, um zu verhindern, dass der Shutdown Standschäden erzeugt. Abschließend wurden alle verwendeten Geräte und Werkzeuge desinfiziert und verlastet.

 

Nachdem die aktiven Helfer den Hof verlassen hatte, hielt unsere Jugend bereits ihren zweiten Jugenddienst nach dem Corona-Shutdown ab. Die Jugendlichen erlernten spielerisch den richtigen Umgang mit Hydranten, Schläuchen und wasserführenden Armaturen. Natürlich gelten dabei für unsere Junghelfer die gleichen strengen Hygienevorschriften.

 
 

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: